ENTWÜRFE MACHEN

bevor gesprüht wird, muss überlegt werden was genau die teilnehmer sprühen möchten. bei einem workshop in tecklenburg 2012 wurde eine gesamte wand des schulhofes neu gestaltet. hierzu haben alle teilnehmer skizzen gemacht, um abzustimmen wer welche elemente sprühen möchte und kann…


 

VORBEREITUNG

vor dem sprühen müssen die teilnehmer auch die untergründe vorbereiten, das bedeutet leinwände, holzplatten oder wände müssen grundiert werden. so werden alle facetten des sprühens vermittelt, da man den untergrund meistens erst vorbereiten muss. die teilnehmer des workshops in hagen 2011 haben hier auf einem fsj-lehrgang ihre eigenen holzplatten grundiert.  


 

SPRÜHEN ÜBEN

bevor die motive gesprüht werden, sollten die teilnehmer erst einmal üben mit der sprühdose umzugehen und die technik etwas zu lernen. verschiedene sprühdosen, farben, aufsätze & techniken können ersteinmal ausprobiert werden, bevor es an das eigentliche werk geht. hierzu haben die teilnehmer der grundschule in kinderhaus erst auf holzplatten geübt, bevor ihre toilettenräume neu gestaltet wurden.  


 

UMSETZUNG

die vorher überlegten motive können dann auf den untergrund übertragen werden, hierbei lernen die teilnehmer größe und format richtig einzuschätzen. je nach alter und erfahrung wird natürlich professionelle hilfe angeboten. die teilnehmer des „flow“ workshops im sommer 2013 haben hier eine plakatwand in münster mit ihrem motiv neu besprüht. 

 


 

DAS ERGEBNIS

bei diesem graffiti-workshop 2014 im jugendzentrum in kinderhaus haben die teilnehmer mitgeholfen, das neue erscheinungsbild in ihrem cafe zu sprühen. hierzu mussten sich die jugendlichen anmelden um dann zusammen ihre räumlichkeiten mitzugestalten. 


 

FLOW

über einen zeitraum von 3 monaten haben die jungen teilnehemer im rahmen eines theaterprojektes sprühen gelernt. in den ferien wurde dann als werbung für das theaterstück eine plakatwand in münster besprüht. die zuvor gelernten technicken konnten so direkt umgesetzt werden und ihr werk war 4 wochen in der stadt zu sehen. 


 

GRUNDSCHULE

dieser workshop diente zur toilettenverschönerung der eigenen grundschule. die schüler haben jeweils im kunstunterricht die entwürfe gemacht und sie dann in den räumlichkeiten angebarcht. so wurde das jungs- und mädchenklo zum highlight der schule und die schüler konnten an der verschönerung aktiv mitwirken.


 

FSJ-HAGEN

unter dem motto „union faces“ wurden von den jugendlichen des fsj-lehrgangs die themen zusammenhalt, europa, gemeinschaft und zusammenhalt visualisiert. die teilnehmer haben sich vorher gedanken zu den themen gemacht, um diese am ende des lehrgangs durch eine gemeinsame graffiti aktion umzusetzen. der lehrgang fand im jahr 2011 in hagen statt und wurde von der igmetall organisiert.


 

TECKLENBURG

das jugendzentrum in tecklenburg hat 2012 einen graffiti-workshop angeboten, um die wände des schulhofes neu zu gestalten. über mehrere wochen lernten die teilnehmer zeichnen und sprühen. am ende des workshops wurde die wand im innenhof grundiert und dann mit den entwürfen der teilnehmer besprüht.